Auch Fallen will gelernt sein – Falltraining für unsere Voltigierer

Um für den Ernstfall auf einen Sturz vom Pferd vorbereitet zu sein, absolvierten unsere Voltigierer ein Falltraining, welches sie mit Techniken und Übungen auf den Fall der Fälle vorbereiten soll.

Bevor die Techniken erlernt wurden, stand zunächst eine Aufwärmphase auf dem Programm, um Verletzungen vorzubeugen. Anschließend folgten einigen Trockenübungen, um die Bewegungsabläufe zu verinnerlichen und schlussendlich haben unsere Voltis von einem Kasten, quasi dem „Pferd“, mit dicker Matte als Unterlage die Vorwärts- und die Rückwärtsrolle zum Abrollen eines Sturzes unter Anleitung und Korrektur der beiden Judotrainer geübt. Dabei wurde geübt, wie man die Energie, die bei einem Sturz entsteht, in eine Rolle umwandelt, um Verletzungen zu vermeiden.

Das Feedback: Die Übungen war super hilfreich, um im Ernstfall zu wissen, wie man sich verhalten sollte und alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß dabei!

Nachruf: Der Reiterverein 1907 Geilenkirchen e.V. trauert um sein Mitglied Hubert Schnitzler

 

Der Reiterverein 1907 Geilenkirchen e.V. trauert um sein Mitglied

Hubert Schnitzler,

der am 18. März 2022 im Alter von 82 Jahren verstorben ist.
Hubert Schnitzler kam im Jahr 1981 zum Reiterverein Geilenkirchen und war von
Anfang an begeisterter Geländereiter. Auch bei unseren dreitägigen Ausritten in
Rohren war er häufig als aktiver Reiter mit dabei.

Er war von 1988 bis 2005 Vertreter der Geländereiter in unserem Verein und hat
über viele Jahre den Parcoursdienst beim Turnier auf den Tripser Schlosswiesen
geleitet. Auf den Turnierplätzen im ganzen Rheinland war er vielen bekannt als
Begleiter seines Sohnes Dirk.

Wir verlieren mit Hubert Schnitzler ein Mitglied, dessen Unterstützung sich der
Reiterverein immer sicher sein konnte. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Inge
und seiner ganzen Familie. Voller Trauer nehmen wir Abschied von ihm und werden
uns immer gerne an ihn erinnern.

Reiterverein 1907 Geilenkirchen e.V.

Für den Vorstand
Hans-Peter Lüttgens

Der Reiterverein Geilenkirchen wünscht ein frohes neues Jahr!

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer unseres Reitervereins,

zu Beginn des Neuen Jahres 2022 möchten wir zunächst das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren lassen.

Auch das Jahr 2021 war erneut in hohem Maße von der Corona-Pandemie geprägt. Einschränkungen im Reit- und Schulbetrieb, nur bedingt durchführbare Reitsportveranstaltungen, sowie eingeschränkte gesellschaftliche Vereinsaktivitäten setzten sich weiter fort. Zudem beschäftigte die Bildung eines neuen Vorstandes in den letzten Monaten intensivst sowohl den noch amtierenden Vorstand als auch Beirat und Mitglieder. Es bedurfte einer außerordentlichen Mitgliederversammlung, auf der durch die Wahl eines neuen Vorstandes die drohende Auflösung des Vereines abgewendet werden konnte.

Trotz dieser schwierigen Umstände kann unser Verein nun für das Jahr 2022 positiv in die Zukunft sehen. Eine Priorität hat weiterhin die Stabilisierung unseres Reitschulbetriebes, hier ist die Nachfrage nach wie vor erfreulich. Für unsere Aktiven bildet der neu gestaltete Onlineplan sowohl für die große Reit- als auch Longierhalle jederzeit den aktuellen Belegungsstatus ab. Dies ermöglicht so individuelle Planungen auch für Reiter von außerhalb.

Als Herausforderung für das neue Jahr ist der Zuwendungsbescheid der Staatskanzlei NRW zu sehen. Er bietet die Möglichkeit umfangreiche Sanierungen auf unserer Vereinsanlage vorzunehmen. Realisierungsgespräche stehen zeitnah sowohl vereinsintern, als auch mit dem Stallbetreiber vor einer Umsetzung an. Eine weitere Aufgabe wird es sein, die technische Betreuung und Pflege unserer Reitanlage durch eine bezahlte Kraft zu gewährleisten.

Wir sagen an dieser Stelle DANKE an alle, auf deren helfenden Einsatz wir im vergangenen Jahr zählen durften und hoffen auf euer aller tatkräftige Unterstützung für die vor uns liegenden Aufgaben. Allen Mitgliedern, Freunden und Förderern unseres Vereins wünschen wir ein erfolgreiches und gesundes Neues Jahr 2022.

Euer Vorstand

Nachruf: Der Reiterverein 1907 Geilenkirchen e.V. trauert um sein Mitglied Franz-Peter Wynands

Der Reiterverein 1907 Geilenkirchen e.V. trauert um sein Mitglied

Franz-Peter Wynands,

der am 19. Dezember 2021 im Alter von 70 Jahren verstorben ist.

Franz Peter Wynands kam im Jahr 1989 zum Reiterverein Geilenkirchen und war von Anfang an begeisterter Gelände- und Fuchsjagdreiter. Auch bei unseren dreitägigen Ausritten in Rohren war er häufig als aktiver Reiter mit dabei.

Mit großer Passion hat er seit vielen Jahren den Grillstand auf unseren Turnieren geleitet und die Verpflegung bei unseren Herbstritten sicher gestellt. Durch seine kommunikative Art war er bei vielen bekannt und auch beliebt.

Wir verlieren mit Franz-Peter ein Mitglied, dessen Unterstützung sich der Reiterverein immer sicher sein konnte. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Doris und seiner ganzen Familie. Voller Trauer nehmen wir Abschied von ihm und werden uns immer gerne an ihn erinnern.

Reiterverein 1907 Geilenkirchen e.V.

Für den Vorstand
Hans-Peter Lüttgens