Bewegung aus der Tüte: Wir packen eine Advents- oder Neujahrstüte für Familien mit Kindern

Der Landessportbund gibt im Coronajahr 2020 Sportvereinen die Möglichkeit, an ihre Vereinskinder (im Alter von 3 bis 10 Jahren) und an Kinder in ihren Kooperationskindertagesstätten Advents- oder Neujahrstüten verteilen. Dank kleiner Bewegungsspiele, Mal- und Bastelvorlagen kommt keine Langeweile auf! Dazu gibt es vielleicht noch die ein oder andere gesunde Leckerei und/oder Bewegungsmaterialien für zu Hause (z.B.: Flummis, Seilchen).

Wir haben uns für die Förderung angemeldet. Was alles so getan werden muss, könnt ihr der Liste entnehmen. Wer Lust und Zeit hat, für die Kinder mitzumachen, bitte in Liste im Hallenvorraum eintragen oder per email info(a)rv-geilenkirchen.de bei uns melden.

Information zu steigenden Corona-Zahlen

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,

auch der Kreis Heinsberg hat gestern die Inzidenz-Warnschwelle von 50 überschritten. Wir hoffen sehr, dass uns verschärfte Maßnahmen, wie sie seit gestern in Baesweiler gelten, erspart bleiben und möchten daher noch einmal bitten, die Abstands- und Hygieneregeln weiterhin einzuhalten. Insbesondere dort, wo die Mindestabstände nicht eingehalten werden können, empfehlen wir das Tragen eines Mund-Nasenschutzes (z.B. im Hallenvorraum oder beim Bringen und Abholen von Reitschülern und Voltigierern. Personen mit Krankheitssymptomen können nicht an Vereinangeboten teilnehmen. Mit diesen Maßnahmen helfen Sie / helft ihr dabei, das Corona-Virus einzudämmen und uns alle zu schützen.

Herzliche Grüße – im Namen des gesamten Vorstands
David Peters

Bleiben Sie – bleibt – gesund!

Schulpferdstunde bei hochsommerlichen Temperaturen

18 Uhr – und immer noch 30 Grad. Etwas zur Erfrischung und Pflege tun, das fanden die Schulpferdreiterinnen der Freitagsstunde dazu genau das Richtige.
So erhielten Rainbow, Tiffy und Ylke eine säubernde shamponierte Vollwäsche. Die Drei genossen die Massage und Abkühlung sehr und freuten sich anschließend
über das Grasen auf dem Springplatz. Herzlichen Dank an die fleißigen Akteure!

Voltigierangebote in den Sommerferien

Am Mittwoch, 29.07.2020 und Mittwoch, 05.08.2020 findet jeweils von 15:00 – 16:00 Uhr eine Voltigierstunde auf Tiffy statt. Es können bis zu 10 Kinder teilnehmen – daher ist eine Voranmeldung nötig. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Kosten pro Stunde: 4,50 Euro – bitte passend in bar mitbringen.

Damit möglichst viele Voltis teilnehmen können, wird zunächst nur die Anmeldung an einem Termin berücksichtigt. Bei freien Plätzen werden die Plätze dann an diejenigen vergeben, die bereits am anderen Termin teilnehmen konnten. Die Anmeldung ist ab sofort und ausschließlich per E-Mail an david.peters(a)rv-geilenkirchen.de möglich – eine Anmeldebestätigung wird bis spätestens Dienstag verschickt.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Situation ist die Begleitung der Kinder durch höchstens eine erwachsene Person möglich – Geschwisterkinder, Freunde usw. können leider nicht mitkommen.

Der Reiterverein Geilenkirchen trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Eberhard Schulte-Böcker

 

Mit tiefer Trauer und großer Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tod unseres Ehrenvorsitzenden Eberhard Schulte-Böcker aufgenommen. Er verstarb am 04.06.2020 nach langjähriger Krankheit im Alter von 88 Jahren.

Eberhard Schulte-Böcker war tief in der Pferdezucht verwurzelt. 1962 übernahm er das von seinem Vater erworbene Rittergut Muthagen und wechselte von der Kaltblutzucht zur Zucht von Warmblütern. Mit den beiden Stutfohlen „Glocke“ und „Dille“ begann er seine sehr erfolgreiche Zucht rheinischer Warmblüter. Im Jahre 1967 wurde Muthagen zur Deckstelle des Landgestüts. Berühmtheit erlangte Ebehard Schulte-Böcker durch die Zucht des Hengstes Florestan I.  Als Sieger der Rheinischen Hauptkörung 1988 wurde dieser vom Landgestüt NRW erworben und wurde aufgrund seiner herausragenden Vererberqualitäten zum Stempelhengst mit eigener Liniengründung. Seine Nachkommen werden bis heute international im Sport und in der Dressur eingesetzt. 1983 wurde Eberhard Schulte-Böcker dafür mit dem „Hans von Bemberg – Preis“ für herausragende Tierzüchter durch die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Lange Jahre war er Vorsitzender und anschließend Ehrenvorsitzender des Pferdezuchtverbandes des Kreises Heinsberg.

Dem Reiterverein Geilenkirchen fühlte Eberhard Schulte-Böcker sich stets sehr verbunden. So leitete er die Geschicke des Vereins von 1961 bis 2003 als Vorsitzender und sorgte in dieser Zeit u.a. dafür, dass die Reithalle auf dem Sitz Gut Muthagen errichtet wurde und Turniere auf den Tripser Schlosswiesen stattfinden konnten. Für sein Engagement wurde er im Jahre 1988 mit der goldenen Ehrennadel des Pferdesportverbandes Rheinland ausgezeichnet. Im Jahre 1999 ernannte ihn die Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied. Mit großer Leidenschaft hat er für seinen Reiterverein gelebt und sich auch nach der Übergabe des Vorsitzes an seinen Schwiegersohn Wilfried Erdweg im Jahre 2003 als Ehrenvorsitzender für den Verein eingesetzt. Mit viel Freude und Herzblut erzählte er Geschichten über Muthagen und die Reiterei – ein besonderes Highlight, in dessen Genuss viele Besuchergruppen des Rittergutes kamen.

Mit dem Tod von Eberhard Schulte-Böcker verlieren wir eine herausragende Persönlichkeit in unseren Reihen. Er hat für den Verein gelebt und sich bis zuletzt für seine Geschicke eingesetzt – dafür danken wir ihm sehr! Der Verein wäre ohne Eberhard Schulte-Böcker nicht das, was er heute ist. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren und ihn nicht vergessen. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Gritt, seinen Kindern Birgit, Silke, Walther und seiner ganzen Familie.


 
 

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

Die Lockerungen der Corona-Beschränkungen der letzten Woche ermöglichen es uns, den Trainingsbetrieb des Reitervereins wieder aufzunehmen. Wir gehen langsam vor und beginnen zunächst – ab sofort – mit privatem Reitunterricht bzw. Reitstunden für Privatreiter.

Schrittweise folgt dann die Wiederaufnahme des Schulbetriebes ab 18.5. mit den Reitern der Notbetreuung mit einer Reitstunde pro Tag. So können wir die Schulpferde langsam wieder an mehr Arbeit gewöhnen. Anfang Juni starten wir dann in einen erweiterten Reitschulbetrieb – etwa Mitte Juni planen wir die Wiederaufnahme des Voltigierens. Informationen dazu geben euch die Reit- und Voltigierlehrer ab der übernächsten Woche.

Nach wie vor gilt: Abstand halten und Infektionen vermeiden! Dann haben wir die Chance, möglichst reibungslos zu einer neuen Normalität zu gelangen.